Bildergalerie

Antriebe und IO Systeme mit EtherCAT®-Anschluss

modular - sicher - kompakt

LDRIVE base und LDRIVE extension
Mit den neuen Antrieben der LDRIVE-Familie wird Firma LANG eine neue Generation von Motorsteuerungen auf den Markt bringen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden und über 40 Jahren Erfahrung in der Antriebstechnik, können die neuen Antriebe optimal in nahezu allen aktuellen und zukünftigen Anwendungen eingesetzt werden.

Alle Antriebe der Familie kommunizieren über den standardisierten industriellen Feldbus EtherCAT®. Dieser ermöglicht es, mehr als 16000 Geräte über eine einzige Standard Ethernet®-Schnittstelle eines PCs anzusprechen. Die leistungsstarke CPU der Antriebe gepaart mit der Performance von EtherCAT®, ermöglicht schnittstellenseitig Zykluszeiten von bis zu 125 µs. Zusammen mit einer Stromregler-Zykluszeit von 31,25 µs können hochpräzise und -dynamische Bewegungsabläufe realisiert werden. Die weltweit einzigartige Möglichkeit, bis zu 12 Achsen über nur einen EtherCAT®-Slave anzusprechen, reduziert den Verdrahtungsaufwand und somit die Kosten Ihrer Anlage.
 
Das durchdachte Konzept der Antriebe ermöglicht es, jede Achse passend zu Ihren Anforderungen zu konfigurieren. Somit können leistungsstarke, gebergestützte Hauptachsen mit einfachen - ggf. auch geberlosen - Hilfsachsen in nur einem Gerät kombiniert werden. Die achsweise Konfiguration sorgt dafür, dass nur die Hardware verbaut ist, die tatsächlich benötigt wird.

Alle Antriebe unterstützen in der Standardkonfiguration die Sicherheits-Funktion STO (Safe Torque Off). Optional lässt sich der Antrieb um ein einsteckbares Safety-Modul erweitern. Dieses ist durch seine äußert umfangreichen Safety-Funktionen in der Lage externe Sicherheitstechnik kostengünstig zu ersetzen. Darüber hinaus werden durch die antriebsinterne Integration kostenintensive externe Verbindungen (Geberkabel, STO-Signale usw.) eingespart.

Jede Achse verfügt über eine eigene IO-Ebene mit schnellen digitalen und analogen Ein- und Ausgängen. Sollten diese nicht ausreichen, kann die IO-Anzahl über ein optionales IO-Modul erweitert werden.

LIO base und LIO extension
Die neuen IO-Geräte sind einzeln oder angereiht an beliebige base-Geräte einsetzbar.

Ein LIO-Gerät besteht aus bis zu 3-IO-Modulen. Durch die Möglich-keit, bis zu 3 LIO-Geräte aneinander zu reihen, können zwischen 1 und 15 IO-Module parallel eingesetzt werden.

Alle Analogen Ein- und Ausgänge sind umschaltbar, sodass jedes standardisierte Analogsignal ausgewertet werden kann. Diese Eigenschaften sorgen dafür, dass die IO-Anzahl passend zur Anwendung gewählt werden kann und somit nur die Hardware eingesetzt wird, die benötigt wird.

Anwendungsgebiete

  • Handlingssysteme
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Test- und Analysesysteme
  • Mikroskopie
  • Bildverarbeitungssysteme
  • Rasterkraftmikroskopie
  • Waferinspektions- und Handlingssysteme
  • Mikromontage
  • Laborautomation
  • Medizintechnik
  • Reinraumanwendungen

Technische Daten zu LDrive und LIO finden Sie auf dem Flyer im Download


© 2022  LANG GmbH & Co. KG